Kabel Deutschland steht offenbar vor der Übernahme

Wirtschaft & Firmen Der TV-Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland steht offenbar vor einer Übernahme. Mehrere Finanzinvestoren sollen sich derzeit auf einen Kaufversuch vorbereiten, berichtete die 'Financial Times Deutschland' heute. Sowohl die luxemburgische CVC Capital Partners als auch Carlyle aus den USA sollen derzeit nach Geldgebern suchen, die sich in einen solchen Deal einbringen wollen, hieß es. Sie müssten dafür voraussichtlich einen Betrag von über 5 Milliarden Euro aufbringen.

Nach Informationen der Wirtschaftszeitung sollen auch weitere Investoren Übernahmeangebote vorbereiten. Zu ihnen gehören Advent International (USA) und BC Partners (Großbritannien). Eine Übernahme würde dem Börsengang zuvorkommen, der aktuell vom bisherigen Eigner Providence Equity Partners vorbereitet wird und gut 1 Milliarde Euro einbringen soll.

Eine solche Übernahme wäre der größte Transfer seit dem Ausbruch der Weltwirtschaftskrise. Bedingt wäre er durch das große Interesse von Finanzinvestoren an deutschen Kabelnetzbetreibern. Erst im November wechselte Unitymedia für 3,5 Milliarden Euro den Besitzer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden