WSJ: Apple verhandelt über Festpreis für E-Books

Wirtschaft & Firmen Laut einem Bericht des 'Wall Street Journal' verhandelt Apple kurz vor der Vorstellung seines Tablet-PCs mit führenden Verlegern über eine neuartige Preisstruktur für E-Books, um die digitalen Bücher zum Festpreis anbieten zu können. Laut dem Bericht sollen Bestseller grundsätzlich für 14,99 oder 12,99 US-Dollar angeboten werden. Ältere Titel sollen für 9,99 US-Dollar über die digitale Ladentheke gehen. Ähnlich wie bei den iPhone-Apps würde Apple 30 Prozent der Einnahmen einbehalten, 70 Prozent gehen an die Verlage. Damit würde Apple den Konkurrenzkampf mit Amazon und seinem erfolgreichen E-Book-Reader Kindle aufnehmen.

Als Apple vor einigen Jahren mit iTunes sein Musikgeschäft eröffnete, sorgte der Festpreis für digitale Musik für den Erfolg. Inzwischen hat sich iTunes etabliert, so dass man von der festen Preisstruktur Abstand nehmen konnte.

Heute Abend wird Apple seinen Tablet-PC vorstellen, der vermutlich auf den Namen iPad hören wird. Man darf gespannt sein, welche Deals das Unternehmen mit der Medienindustrie aushandeln konnte, um den mobilen Begleiter zur ultimativen Medienzentrale zu machen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden