Google: Nexus One zensiert schmutzige Wörter

Handys & Smartphones Eines der wichtigsten Features im Nexus One bzw. in Android 2.1 von Google ist die systemweite Sprachsteuerung. Jetzt stellte sich heraus, dass diverse Schimpfwörter nicht in Text umgesetzt werden. Stattdessen werden einschlägige englische Kraftausdrücke bei der Textausgabe durch aneinandergereihte Raute-Symbole (#) ersetzt, fand die Nachrichtenagentur 'Reuters' heraus. So entstehen Nachrichten wie beispielsweise "that’s bull #### and you know it" oder "Hey #### where are you?".

Laut Google hat dieses "Feature" seine Daseinsberechtigung. Falls bei der Spracheingabe ein Wort nicht richtig erkannt wird, will man dadurch verhindern, dass versehentlich ein schmutziges Wort im Text auftaucht, obwohl ein sauberes Wort gemeint war.

Die Verschlüsselung der Schimpfwörter lässt sich im Betriebssystem Android 2.1 nicht abschalten. In der Stellungnahme von Google heißt es weiter, dass man ständig bemüht ist, die Ergebnisse der Speech-to-Text-Technologie zu verbessern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:20 Uhr Samsung 55 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 55 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
656
Im Preisvergleich ab
595
Blitzangebot-Preis
579
Ersparnis zu Amazon 12% oder 77

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden