Hacker-Angriffe: China streitet Beteiligung ab

Hacker Nach den Hacker-Angriffen auf Google über eine Sicherheitslücke im Internet Explorer hatten viele Experten eine Beteiligung der chinesischen Regierung nicht ausgeschlossen. Industriespionage soll das Motiv gewesen sein. Dies hat die chinesische Regierung nun offiziell abgestritten und verteidigt gleichzeitig die durchgeführten Online-Zensurmaßnahmen. In einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur 'Xinhua' heißt es, dass sämtliche Anschuldigungen, nach denen die chinesische Regierung an Cyber-Attacken beteiligt gewesen sein soll, gegenstandslos sind und China schlecht machen sollen.

In einer Stellungnahme auf der Website der Regierung wird die Zensur im Internet verteidigt. Die Zensur sollte ohne Störungen von unbeteiligten Parteien durchgeführt werden können. Damit bezieht sich die chinesische Regierung auf die Aussagen der US-Außenministerin Hillary Clinton, die die chinesische Zensur scharf kritisiert hatte. Sie forderte amerikanische Unternehmen auf, sich der Zensur in China nicht zu beugen.

Google hatte über die Angriffe auf das eigene Unternehmen am 12. Januar aufmerksam gemacht und bestätigte, dass die Ursprünge der Attacken in China liegen. Als Konsequenz will man die Zensur nicht länger akzeptieren und die chinesische Suchmaschine ohne Filter betreiben. Sollte man dies nicht dürfen, will man sich aus China zurückziehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden