Astronauten der ISS twittern live aus dem Weltall

Anfang dieser Woche erhielt die Weltraumstation ISS eine Softwareupdate und hat von nun an "direkten" Zugang zum Internet. Unter anderem nutzen die Astronauten Twitter und haben dort bereits eine erste Meldung veröffentlicht.

Verfasst wurde der erste Tweet von ISS-Ingenieur Timothy Creamer. In seiner Meldung schreibt er: "Hallo Twitterverse! Wir twittern ab sofort live von der International Space Station (ISS) – das ist der erste Live-Tweet aus dem Weltall".


Die Astronauten Creamer, Jeff Williams und Soichi Noguchi möchten den Microblogging-Dienst nutzen, um künftig Informationen über das Leben im Weltall mit der Erde auszutauschen.

Bisher konnten die Astronauten nicht direkt auf Twitter zugreifen. Die jeweiligen Nachrichten mussten zunächst per E-Mail verfasst und an die Erde geschickt werden. Dort wurden sie sodann im Kontrollzentrum veröffentlicht.

Die US-amerikanische Weltraumbehörde NASA bezeichnet den Internetanschluss im Weltraum als "Crew Support LAN", teilte 'Techcrunch' mit. In erster Linie will man den Astronauten mit diesem Dienst eine Möglichkeit geben, besser mit Familie und Freunden kommunizieren zu können.

Diese Verbindung funktioniert allerdings nur wenn die Weltraumstation ISS im direktem Funkkontakt mit der Erde steht. Ist diese Voraussetzung erfüllt, so können die Astronauten per Laptop eine Netzwerkverbindung zu einem Computer auf der Erde herstellen und diesen per Remote-Funktion steuern.

WinFuture bei Twitter: Twitter.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Dann können die sich ja endliche ihre Pornos anschauen, wenn sie mal nix zu tun haben :D Müssen nur aufpassen, auch wirklich ein Taschentuch zu nutzen, sonst schwebt das noch eklig durch die Gegend :D
 
@DasFragezeichen: Da ist heute einer wieder lustig! :D JKann man nur hoffen, das sie sich kein Virus einfangen... (+)
 
@DasFragezeichen: Sehr pubertär, turnt bestimmt deine Freundinnen an :)
 
@Pac-Man: Turnen und Synchronschwimmen sind uncool :)
 
@DasFragezeichen: unlustig. Gibts hier keine Alterskontrolle oder am besten noch Witzkontrolle?


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Sony Xperia SP SmartphoneSony Xperia SP Smartphone
Original Amazon-Preis
209,99
Blitzangebot-Preis
184,99
Ersparnis 12% oder 25
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Beliebte Twitter Downloads

Interessante Twitter-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter