Weltkultur: 3D-Grafiken von Kunstwerken betrachten

Internet & Webdienste In einem virtuellen Verzeichnis will ein europäisches Projekt aus Kunstwerken dreidimensionale Computergrafiken sammeln. Durch diese Inhalte soll es sodann möglich sein, Weltkultur in 3D betrachten zu können. Kunstwerke wie beispielsweise Michelangelos "David" können dadurch schon bald weltweit in 3D angesehen werden. Eine Gruppe von Forschern hat es sich bei diesem europaweiten Projekt zum Ziel gesetzt, ein digitales Archiv von Museumsexponaten aufzubauen.

Unter anderem nimmt das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung an diesem Vorhaben teil. Hierbei hat man sich das Ziel gesetzt, Wissenschaftlern die Suche nach bestimmten Objekten in herkömmlichen Sammlungen zu erleichtern.

Zum heutigen Standard gehören Kataloge mit Fotos oder schriftliche Beschreibungen. Als Ausblick in die Zukunft wird in einer 'Mitteilung' zu diesem Projekt angeführt, dass sich künftig Michelangelos David-Statue und andere Werke auf dem Bildschirm lebensecht in 3D um ihre Achse drehen.

Mit dieser Datentechnik soll es sodann auch möglich sein, ganze Tempel dreidimensional zu verwahren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr Sony HT-XT3 2.1 Multi-room Soundbase (350 Watt, High-Resolution, Subwoofer integriert, NFC, Bluetooth, USB, Home Theater)
Sony HT-XT3 2.1 Multi-room Soundbase (350 Watt, High-Resolution, Subwoofer integriert, NFC, Bluetooth, USB, Home Theater)
Original Amazon-Preis
348,59
Im Preisvergleich ab
329,90
Blitzangebot-Preis
275,95
Ersparnis zu Amazon 21% oder 72,64

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden