Kuriose Abmahnung irritiert Betreiber von Webseiten

Kurioses Der ITK-Dienstleister Komsa hat offenbar wegen eines Irrtums seiner Rechtsabteilung die Betreiber verschiedener Webseiten abgemahnt. Diese zeigten sich im ersten Moment sehr verwundert - kannten sie das Unternehmen doch meist gar nicht. So ging unter anderem dem Betreiber von 100partnerprogramme.de Post von den Anwälten der Firma zu. In diesen wurde behauptet, sie würden unberechtigt das Logo des Unternehmens auf ihren Seiten verwenden und so gegen das Markenrecht verstoßen. Anbei lag die gewohnte Unterlassungserklärung und eine Kostennote für die Anwaltsgebühren.

Mit der ersten Meldung per Fax wussten die Betroffenen nicht umzugehen, da sie keineswegs das Logo der Firma in ihre Seite eingebaut hatten. Erst der in der postalischen Zustellung enthaltene Beweis in Form eines Screenshots brachte Aufklärung: Im Firmennetz Komsas ist ein Werbeblocker zwischengeschaltet, der Banner auf sämtlichen besuchten Webseiten schlichtweg durch das Emblem des Unternehmens austauschte.

Das Unternehmen hat inzwischen bereits reagiert: "Hierbei handelt es sich um einen bedauerlichen unternehmensinternen Fehler. Wir haben die Abmahnungen heute schriftlich zurückgezogen und uns bei den entsprechenden Personen entschuldigt", teilte Komsa-Sprecherin Katja Förster gegenüber WinFuture.de mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 UhrAlbrillo LED Solarleuchten mit bewegungsmelder 38 LEDs 3-in-1
Albrillo LED Solarleuchten mit bewegungsmelder 38 LEDs 3-in-1
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 5

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden