Bing Maps verliert Beta-Tag, zwei neue Features

Internet & Webdienste Nachdem Microsoft im letzten Jahr seinen Kartendienst Bing Maps mit der Silverlight-Technologie deutlich aufwertete, kündigte das Entwickler-Team heute an, dass das Angebot den Betastatus hinter sich gelassen hat. Wer Bing Maps ansteuert und Silverlight installiert hat, wird nun automatisch auf die funktionsreichere Version weitergeleitet. Die Silverlight-Implementierung muss nicht mehr direkt aufgerufen werden. Gleichzeitig hat Microsoft zwei neue Features eingeführt, die über die Application Gallery abgerufen werden können.

Neue Features von Bing
Bing Destination Maps im Schatzkarten-Design

Bei Destination Maps handelt es sich um ein praktisches Feature, das die Erstellung einzelner Karten ermöglicht. Will man eine Party veranstalten und den Gästen eine Wegbeschreibung zum Ort des Geschehens geben, ist dies mit diesem Dienst möglich. Man legt das Ziel fest, wählt einen passend großen Kartenausschnitt und wendet ein Design an. Damit lassen sich beispielsweise Karten im Schatzkarten-Design erstellen.

Neue Features von Bing
Bing Local Events

Das zweite Feature namens "Local Events" zeigt Veranstaltungen an einem bestimmten Ort an. Sobald man die Anwendung geladen hat, werden die Events auf der Karte dargestellt. Man kann nach Art der Veranstaltung sowie nach einem bestimmten Zeitpunkt filtern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Tipp einsenden