Google verschenkt 3.000 Notebooks an US-Schulen

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google hat rund 600 Schulen in den Vereinigten Staaten jeweils fünf kostenlose Notebooks zukommen lassen. Damit sollen die mathematischen, technischen und wissenschaftlichen Fähigkeiten der Schüler gefördert werden. Die Google-Sprecherin Emily Wood erklärte, dass es sich bei den ausgewählten High Schools um die besten des Landes handelt, berichtet 'Cnet'. Oftmals findet man an den Bildungseinrichtungen Schüler mit einem geringen technischen Hintergrund. Zudem will man Schulen unterstützen, die in den letzten Jahren bereits gute Arbeit bei der Ausbildung geleistet haben.

In einen Brief an die Empfänger der Notebooks bedankt sich Google für die geleistete Arbeit. Man lobt vor allem den positiven Einfluss, den die Schulen auf die Schüler hatten.

Über die Notebooks dürfen sich die vier besten Schüler einer Schule im Fach Mathematik freuen. Das fünfte Gerät soll der zuständige Leiter des Fachbereichs Mathematik oder Informatik erhalten. Die Laptops stammen von Lenovo und sollen ein 15 Zoll großes Display besitzen. Bis Ende Februar sollen die Geräte mit einem Google-Rucksack ausgeliefert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,95
Ersparnis zu Amazon 36% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden