Microsoft: Bald weniger Linux-Varianten für Handys

Linux Geht es nach Robbie Bach, der bei Microsoft für die Unterhaltungs- und Mobil-Sparte zuständig ist, wird Linux im Kampf um Anteile am Markt für Handy-Betriebssysteme langfristig unterliegen, berichtet 'PCWorld'. Bach geht davon aus, dass vor allem die mangelnde Produktqualität für Linux-basierte Smartphone-Betriebssysteme zu seinem Problem wird, was ihren Erfolg im Markt erheblich schmälern könnte. Außerdem erwartet er eine baldige Reduzierung der Anzahl der verfügbaren Varianten, was vor allem auf die Bevorzugung bestimmter Produkte durch die Mobilfunkbetreiber zurück zu führen sein soll.

Der Microsoft-Manager prophezeite außerdem, dass die Netzbetreiber einige Linux-Varianten ablehnen werden, weil sich durch eine zu große Vielfalt für sie Support-Probleme ergeben. Was das hauseigene Smartphone-Betriebssystem Windows Mobile angeht, gab sich Bach ausdrücklich zuversichtlich.

Es gebe bei Windows Mobile eigentlich nur das Problem der zu starken Ausrichtung auf Business-Anwender. Außerdem sei das Interface nicht ausreichend modern gestaltet, um unter den aktuellen Marktbedingungen zu bestehen. Dies soll sich mit Windows Mobile 7 ändern, über das Microsoft erstmals anlässlich des Mobile World Congress im Februar ausführlich informieren will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden