TeliaSonera startet LTE-Ausbau in Skandinavien

Mobiles Internet Im Laufe des Jahres 2010 plant der skandinavische Mobilfunk-Konzern TeliaSonera in den 25 größten Städten in Schweden und den vier größten Städten in Norwegen, darunter auch in Oslo, den UMTS-Nachfolger LTE kommerziell anzubieten. Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson wird hierzu seine LTE-Funkzugangstechnik sowie als alleiniger Ausrüster das gemeinsame Vermittlungsnetz (Core Network) für alle nordeuropäischen und baltischen Länder liefern. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Nordeuropa ist traditionell ein Vorreiter für neue Telekommunikationssysteme. Dies soll nun auch für die Einführung der 4. Mobilfunkgeneration in Form von LTE durch TeliaSonera gelten. Die Mobilfunkkunden werden so bandbreitenintensive Echtzeitanwendungen wie Videokonferenzen, Online-Spiele oder private und geschäftliche Web 2.0-Dienste nutzen können.

"Unsere Kunden sind die weltweit ersten Verbraucher, die kommerzielle 4G-Angebote genießen", sagte Lars Klasson, Technikchef bei TeliaSonera. Der mobile Breitbandverkehr wachse in den nördlichen Ländern rasant. Mit dem 4G-Angebot wolle man die steigende Nachfrage nach höheren Geschwindigkeiten und größeren Netzkapazitäten decken.

TeliaSonera hatte erst kürzlich mit der Unterstützung von Ericsson das weltweit erste LTE-Angebot in Stockholm gestartet. Darüber hinaus ist Ericsson kommerzieller Ausrüster für drei weitere Netzbetreiber weltweit: Verizon Wireless und MetroPCS in den USA sowie NTT DoCoMo in Japan.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Samsung Galaxy Tab S3, AKG On-Ear Kopfhörer + Samsung CashBack Aktion
Samsung Galaxy Tab S3, AKG On-Ear Kopfhörer + Samsung CashBack Aktion
Original Amazon-Preis
699,00
Im Preisvergleich ab
554,27
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

Tipp einsenden