"Facebook-Ausbrecher" wurde von Polizei gefasst

Recht, Politik & EU Der britische Gefängnis-Ausbrecher Craig Lynch wurde von der Polizei wieder gefasst. Zuvor hatte er die Behörden über Monate hinweg mit Kommentaren im Social Network Facebook zum Narren gehalten. Gestern Abend konnte Lynch im Süden Englands gefasst werden, teilte Scotland Yard mit. Er muss nun damit rechnen, dass er länger in Haft bleiben muss - und dies unter verschärften Bedingungen. Vor seiner Flucht saß er seine Strafe wegen schweren Einbruchs im offenen Vollzug ab.

Im September letzten Jahres war er aus seiner Haftanstalt verschwunden. Seitdem meldete er sich immer wieder über Facebook zu Wort. Dort berichtete er über seinen Alltag, verspottete aber auch die Polizei, in dem er sich mit einem Fahndungsplakat und obszönen Gesten ablichten ließ.

Immerhin rund 40.000 Nutzer des Social Networks hatten die Mitteilungen Lynchs abonniert. Diese werden nun keine Nachrichten mehr erhalten. Der Betreiber der Plattform, der mit der Polizei zusammenarbeitete, hat das Profil Lynchs abgeschaltet. Ob die Auswertung der Kommentare auf Facebook zur Ergreifung des Ausbrechers beitrugen, teilte die Polizei allerdings nicht mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

The Social Network im Preis-Check

Tipp einsenden