"Googlen" ist in den USA das Wort des Jahrzehnts

Internet & Webdienste Die American Dialect Society (ADS) aus den USA hat das Verb "googlen" (to google) zum Wort des letzten Jahrzehnts gekürt. Zum Wort des Jahres 2009 wählte man außerdem den Begriff "Tweet", der eine Twitter-Nachricht beschreibt. "Beide Wörter sind letztlich Produkte des Informations-Zeitalters", sagte Grant Barrett, Leiter des New Words Committee bei der ADS. Er hatte ursprünglich angenommen, dass "blog" bei der Wahl zum Wort des Jahrzehnts das Rennen machen wird. "Es googlen aber mehr Leute, als bloggen", so Barrett weiter.

Blog kam daher nur auf den zweiten Platz in der Jahrzehnt-Wertung. Bei der Abstimmung für das Jahr 2009 auf Platz 2 landete der Begriff "fail" für ein eindeutiges Versagen. Dieses Wort gewann allerdings immerhin in der Kategorie "Nützlichster Begriff".

In dieser gehörte auch die Vorsilbe "un-" zu den Kandidaten. Diese wird im Internet einer Bedeutung zugeführt, die sie bisher nicht annähernd hatte. So entstanden zahlreiche neue Wörter wie "unfriend" für das Beenden einer Freundschaftsbeziehung in einem Social Network oder "unfollow", was selbiges auf Twitter bedeutet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden