Nexus One: Herstellung kostet rund 175 US-Dollar

Handys & Smartphones Nachdem Google in der letzten Woche mit dem Nexus One sein erstes Smartphone vorgestellt hat, haben es sich die Marktforscher von iSuppli genauer angeschaut. Sie kommen auf Materialkosten in Höhe von 174,15 US-Dollar. Den größten Kostenanteil verschlingt der 1 GHz schnelle Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. Mit seinen 30,50 US-Dollar macht er 20 Prozent der Kostenaufstellung aus. Etwas günstiger ist das hochauflösende AMOLED-Display. Es wird von Samsung hergestellt und kostet 23,50 US-Dollar.

Nexus OneNexus OneNexus OneNexus One

Der 512 Megabyte große Arbeitsspeicher des Nexus One kommt ebenfalls aus dem Hause Samsung und schlägt mit 20,40 US-Dollar zu Buche. Die 5-Megapixel-Kamera des Smartphones kostet den Hersteller HTC immerhin 12,50 US-Dollar.

Trotz der hochwertigen Komponenten ist das Nexus One in der Herstellung relativ günstig. Zusammen mit einem Vertrag von T-Mobile wird es in den USA für 175 US-Dollar verkauft. Wer es ohne Vertrag wünscht, zahlt immerhin 529 US-Dollar. Noch im Frühjahr will Google das Nexus One auch in Deutschland anbieten.

Weitere Informationen: Nexus One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden