USA: Führte ein Twitter-Gespräch zum Mord?

Social Media Jameg Blake und Kwame Dancy waren Nachbarn in Harlem, New York. Nun wird Blake vorgeworfen, dass er Dancy ermordet haben soll. Laut 'nydailynews.com' sind die Twitter-Nachrichten, die die beiden Personen ausgetauscht haben, ein wichtiger Beweis in der Gerichtsverhandlung. Laut dem Bericht begann der Streit der beiden Männer bei Twitter und endete damit, dass Dancy am 1. Dezember durch einen Genickschuss starb. Nur wenige Stunden vor seinem Tod soll er einen letzten Tweet abgeschickt haben, der sich auf den Streit bezog. Allerdings wurde in keiner Nachricht ein konkreter Name genannt.

Madeline Smith, die Mutter von Dancy, zeigte sich erschüttert von dem Gedanken, dass die Twitter-Streit der beiden zum Tod ihres Sohnes geführt haben könnte. Bislang konnte nicht geklärt werden, ob ausschließlich die Tweets zum Streit beigetragen haben, oder ob es noch weitere Konfrontationen gab. Beide Männer waren 22 Jahre alt.

In der Vergangenheit gab es bereits ähnliche Fälle, bei denen Facebook- oder Twitter-Nachrichten als Beweismittel herangezogen wurden. Häufig werden darüber Morddrohungen ausgesprochen. Da die sozialen Netzwerke immer mehr zum Bestandteil des täglichen Lebens werden, ist dies auch nicht verwunderlich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden