EU-Kommission: Googles Dominanz kein Problem

Recht, Politik & EU Im Hinblick auf die angestoßene Debatte über die Marktmacht von Google sieht die Europäische Kommission keinen Handlungsbedarf gegeben. Ein Unternehmen darf eine dominante Position auf dem Markt haben, teilte die Kommission mit. Probleme gibt es laut der EU-Kommission erst dann, wenn ein Unternehmen versucht, die dominante Position auf dem Markt zu missbrauchen. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hatte sich dazu ausgesprochen, die Wettbewerbshüter einzuschalten, um die Stellung von Google auf dem Werbemarkt im Internet genau zu prüfen.

Und auch zum Thema Google-Steuer, das von der französischen Regierung vorgeschlagen wurde, hat sich die Kommission ausgelassen. Über Pläne in diesem Zusammenhang wurde man bisher nicht informiert, teilte 'derStandard' mit.

Mit der so genannten Google-Steuer sind die Abgaben von Unternehmen gemeint, die mit Online-Werbung Geld verdienen. In dieser Woche wurde ein Vorschlag über die Erhebung einer solchen Steuer an den französischen Kulturminister Frédéric Mitterrand übergeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr Poweradd Pilot 5G Externer Akku Power Pack mit 10000mAh Kapazität und Aluminium Gehäuse für iPhone 7, 6, 5, 4, iPad, iPod, Samsung Galaxy Serie ,Tablets, Digital Kameras und Mp3 und andere 5V USB-AufladesgerätePoweradd Pilot 5G Externer Akku Power Pack mit 10000mAh Kapazität und Aluminium Gehäuse für iPhone 7, 6, 5, 4, iPad, iPod, Samsung Galaxy Serie ,Tablets, Digital Kameras und Mp3 und andere 5V USB-Aufladesgeräte
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
21,99
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 41% oder 9
Im WinFuture Preisvergleich

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden