Google will Lizenz zum Energiehandel erwerben

Wirtschaft & Firmen Neben dem bisher üblichen Geschäftsbereich könnte der Internetkonzern Google möglicherweise künftig als Stromhändler in den Vereinigten Staaten tätig werden. Einen Antrag hat Google beim US-Energieregulator FERC bereits gestellt. Die entsprechende Tochterfirma namens "Google Energy" hat der Konzern laut einem Bericht der New York Times bereits gegründet. Überdies habe Google bei der Federal Energy Regulatory Commission (FERC) einen Antrag eingereicht, mit Strom handeln zu dürfen, heißt es in dem veröffentlichten Bericht.

Den eigenen Angaben des Unternehmens zufolge will Google mit diesem Schritt in erster Linie mehr Flexibilität beim Zukauf von erneuerbaren Energien im Bezug auf die eigenen Rechenzentren gewinnen und nicht als Energiedienstleister auf dem Markt tätig werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr Logitech G502 Proteus Spectrum RGB Tunable Gaming Mouse (mit 11 programmierbaren Tasten)
Logitech G502 Proteus Spectrum RGB Tunable Gaming Mouse (mit 11 programmierbaren Tasten)
Original Amazon-Preis
63,99
Im Preisvergleich ab
60,90
Blitzangebot-Preis
54,99
Ersparnis zu Amazon 14% oder 9

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden