DisplayLink mit USB 3.0 überträgt 1080p-Videos

Peripherie & Multimedia Der Adapter-Hersteller DisplayLink kann auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES erstmals ein Modul vorstellen, das einen Monitor über USB 3.0 an einen Rechner anbinden kann. Das Unternehmen bietet bereits seit einiger Zeit eine USB 2.0-Version an. Mit dieser können beispielsweise Notebooks auch dann mit einem externen Monitor versehen werden, wenn sie keinen entsprechenden Video-Ausgang besitzen. Wo die Bilddarstellung zum Ansehen von E-Mails und Webseiten ausreicht, scheitert die Technologie noch bei Videos besserer Qualität.

Das soll sich mit dem USB 3.0-Modul ändern. Der neue Übertragungsstandard bietet im Vergleich zum Vorgänger etwa die zehnfache Bandbreite. Dies ermöglicht nach Angaben von Display-Link auch die Übertragung von Videos mit einer Auflösung von bis zu 2.560 × 1.600 Pixeln.

Allerdings kommt das Referenz-Design, das auf der CES vorgeführt wird, eher auf eine maximale Auflösung von 1080p bei 60 Frames pro Sekunde. Im Vergleich zum USB 2.0-Modell ist dies aber ein großer Fortschritt. Die ersten entsprechenden Produkte werden nach Angaben des Herstellers wohl im vierten Quartal dieses Jahres im Handel verfügbar sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
539,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden