Berlin: Pläne für Gratis-WLAN in der Stadt gestrichen

Mobiles Internet Nach jahrelangen Plänen, die Berliner Innenstadt mit einem kostenlos zugänglichen WLAN auszustatten, hat der Senat das Projekt nun gekippt. Das berichtete die 'Berliner Morgenpost' heute. Die Senatsverwaltungen für Wirtschaft und Stadtentwicklung hätten sich nicht auf ein gemeinsames Konzept einigen können, hieß es. Die Sendetechnik sollte eigentlich an Ampeln und Straßenlaternen angebracht werden. Allerdings hatten Teile der Senatsverwaltungen etwas gegen dieses Konzept.

So wurden bei Ampeln mögliche technische Probleme ins Feld geführt. Die Nutzung von Straßenlaternen wurde aus "städtebaulicher Sicht" für nicht machbar eingestuft. Hintergrund: In der Innenstadt gibt es vor allem historische Laternen, deren Aussehen nicht durch den Anbau von Antennen verändert werden darf.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung sah sich so nicht in der Lage, die rund 5.000 benötigten Standorte für Access Points zu benennen. Auf der kommenden Senatssitzung am 12. Januar soll daher beschlossen werden, das Projekt nicht weiter zu verfolgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr PNY Attach-Hook-Micro-USB-Stick 64GB
PNY Attach-Hook-Micro-USB-Stick 64GB
Original Amazon-Preis
34,97
Im Preisvergleich ab
27,40
Blitzangebot-Preis
28,70
Ersparnis zu Amazon 18% oder 6,27

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden