Microsoft sucht Mitarbeiter für Anti-OpenOffice-Teams

Office Während Microsoft mit der Einführung von Web-basierten Erweiterungen für sein Büropaket Office auf Angebote wie Googles Online-Textverarbeitung Docs reagiert, will man an anderer Front offenbar auch sicherstellen, dass der freie Desktop-Konkurrent OpenOffice.org keine weiteren Marktanteile erobert. Dazu sucht Microsoft derzeit neue Mitarbeiter, die für Maßnahmen im Konkurrenzkampf mit OpenOffice.org zuständig sein sollen. Sie sollen helfen, ein Team von 13 so genannten Linux & OpenOffice Compete Leads aufbauen, das unter Verwendung einer breiten Auswahl von Marketing-Maßnahmen für die Vorteile des kostenpflichtigen Microsoft Office werben soll.

Laut der von 'ComputerWorld' entdeckten Stellenausschreibung will man ein Marketing-Programm auflegen, das die Meinung der Anwender zu Microsoft und seinen Produkten tiefgreifend beeinflusst und verändert. Dabei hat man vor allem User im Visier, die bisher eine "feindliche" oder mindestens negative Meinung zu Microsoft und seiner Plattform vertreten.

Wahrscheinlich geht es Microsoft unter anderem darum, keine weiteren Kunden aus dem institutionellen Geschäft an freie Alternativen zu verlieren. OpenOffice.org wurde seit der Veröffentlichung von Version 3.0 bereits rund 100 Millionen Mal heruntergeladen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren133
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden