26C3: Thor Steinar-Kundendatenbank steht im Netz

Hacker Im Umfeld des Chaos Communications Congress (26C3) wurde nun ein zweiter Schlag gegen die rechte Szene geführt. Hacker veröffentlichten die komplette Online-Kundendatenbank des rechten Mode-Labels Thor Steinar. Neben den Käufern gehen auch die Umsätze mit der Marke des Unternehmens MediaTex aus der via BitTorrent und RapidShare veröffentlichten Datenbank hervor. Demnach wurden im Jahr 2007 über den Online-Shop Thor Steinar-Produkte im Wert von 1,8 Millionen Euro verkauft.

Die für die Veröffentlichung verantwortlichen Hacker fühlen sich gemäß der Illustration ihrer Bekanntmachung offenbar der Antifaschistischen Aktion zugehörig. Sie begründeten den Release der Kundendatenbank eines Online-Shops auch mit der Zugehörigkeit der Thor Steinar-Gründer zur deutschen Neonazi-Szene und der Bedeutung der Marke für die rechte Szene.

Zuvor hatten Hacker bereits den Zugang zur Datenbank des Flirt-Portals MA-Flirt geknackt und diese offen ins Netz gestellt. Auch diese Plattform wird vorwiegend von Angehörigen der rechten Szene genutzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren171
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden