Apple-Kloner Psystar setzt zukünftig auf Linux

Wirtschaft & Firmen Psystar, der Hersteller von PCs, die mit Apples Betriebssystem Mac OS X verkauft wurden, will sich offenbar nicht länger auf Auseinandersetzungen mit dem Computer-Konzern aus Cupertino einlassen. Zukünftig will das Unternehmen die von ihm vertriebenen Rechner mit Linux ausstatten. Der Verkauf der Software Rebel EFI, mit der herkömmliche PCs für den Betrieb mit Mac OS X fit gemacht werden konnten, werde man sofort einstellen. Hardware bot man schon seit einiger Zeit nicht mehr an.

In Kürze will Psystar allerdings wieder komplette Rechner verkaufen. Diese werden dann aber mit Linux ausgestattet sein. Allerdings teilte die Firma noch nicht mit, welche Distribution zum Einsatz kommen soll.

Am 15. Dezember wurde Psystar mit einem Gerichtsurteil in einem von Apple angestrengten Verfahren dazu gezwungen, den Vertrieb von Computern mit Mac OS X zu stoppen. Außerdem soll das Unternehmen 2,7 Millionen Dollar Schadensersatz an Apple überweisen. Allerdings kündigte man bereits eine Berufung gegen das Urteil an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden