DECT-Telefone auch mit Verschlüsselung abhörbar

Hacker Der Hacker-Gruppe deDECTed.org ist es nun auch gelungen, die Verschlüsselung von schnurlosen DECT-Telefonen zu brechen und Telefonate mitzuhören. Dies teilten sie auf dem derzeit in Berlin stattfindenden Chaos Communicytion Congress (26C3) mit. Die Gruppe hatte bereits vor einem Jahr Aufsehen erregt, als sie demonstrierte, wie Gespräche mit einem Notebook und einer Steckkarte belauscht werden können. Dies funktionierte aber nur, wenn die entsprechenden Telefone nicht den im DECT-Standard vorgesehenen Verschlüsselungs-Algorithmus DECT Standard Cipher (DSC) nutzen.

Nun sind sie einen Schritt weiter. Es ist ihnen gelungen, auch den Schlüssel für eine kodierte Verbindung aus dem aufgezeichneten Datenstrom herauszulesen. Auch scheinbar sichere Verbindungen können so mit recht geringem Aufwand belauscht werden.

Nach Angaben der Sicherheits-Forscher, die sich mit der DECT-Technologie befassen, erfolgte die Integration von DCS schlampig. Bei der Analyse der Funktechnik habe man generell eine Menge Design-Fehler gefunden. Darin sehen die Experten auch den Grund, warum Details über die eingesetzte Krypto-Software von den Herstellern geheim gehalten werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:50 Uhr MEDION LIFE P64112 MD 43728 Kompaktanlage mit Bluetooth-Funktion, MP3, USB, UKW Radio, 2 x 50 Watt
MEDION LIFE P64112 MD 43728 Kompaktanlage mit Bluetooth-Funktion, MP3, USB, UKW Radio, 2 x 50 Watt
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
69,95
Blitzangebot-Preis
55,55
Ersparnis zu Amazon 21% oder 14,43

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden