26C3: Flirtplattform der rechten Szene gehackt

Hacker Im Umfeld des aktuell in Berlin stattfindenden Chaos Communication Congress (26C3) wurde die vorwiegend der rechten Szene genutzte Dating-Plattform MA-Flirt gehackt und umfangreiches Datenmaterial veröffentlicht. Die Datenbank inklusive der Nutzerprofile und Fotos wurde per BitTorrent, RapidShare und verschiedenen anderen Mirrors verfügbar gemacht. Schon anhand der Nutzernamen lässt sich recht deutlich auf die Gesinnung der Nutzer schließen. So sind unter anderem Sturmgewitter, Landser27, Hadolf1888, Wuestenfuchs88 oder Aktivist88 auf Partnersuche.

Neben den Fotos lassen auch E-Mail-Adressen und Angaben zum Wohnort auf die Identität von Usern schließen. Weiterhin kursieren im Internet bereits Hinweise darauf, dass die in der Datenbank als Hash hinterlegten Passwörter entschlüsselt werden konnten. Diese werden teils nicht nur für das Login auf der Dating-Plattform sondern auch bei den angegebenen Postfächern eingesetzt.

Dies könnte weitergehende Folgen für die Szene haben. Immerhin werden die E-Mail-Adressen teils auch genutzt, um nichtöffentliche Treffen der Szene zu organisieren und zu diesen einzuladen. Insgesamt beinhalten die mehrere hundert Megabyte fassenden Datenbanken Profile von rund 1.000 Mitgliedern der Community.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden