Windows Mobile 7: Keine angepassten Oberflächen?

Windows Phone Microsoft will bei Windows Mobile 7 offenbar für ein einheitliches Benutzungserlebnis auf den zahlreichen verschiedenen damit ausgestatteten Handys sorgen. Deshalb will man angeblich die Verwendung angepasster Oberflächen untersagen. Wie 'CnBeta' unter Berufung auf Berichte taiwanischer Medien meldet, will Microsoft den Herstellern der Endgeräte und deren Partnern unter den Netzbetreibern nicht erlauben, angepasste Benutzeroberflächen auf Smartphones mit Windows Mobile 7 einzusetzen.

Zahlreiche Hersteller und Netzbetreiber versehen ihre Windows Mobile-Handys bisher mit eigenen User Interfaces, um so die oft veraltet wirkenden Menüs und die manchmal etwas schwierige Bedienung der aktuellen Benutzeroberfläche von Windows Mobile 6.1 und 6.5 zu umgehen. Sie erhoffen sich dadurch Alleinstellungsmerkmale und eine leichtere Bedienbarkeit.

Gerade der taiwanische Hersteller HTC wäre von einem derartigen Strategiewechsel auf Seiten von Microsoft betroffen, werden doch die meisten Geräte des Unternehmens inzwischen mit den selbst entwickelten Oberflächen Sense UI oder TouchFLO ausgerüstet. Offenbar hält man bei Microsoft die neue Oberfläche von Windows Mobile 7 für so attraktiv, dass man sie als Besonderheit der neuen damit ausgestatteten Endgeräte hervorheben will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr scart Konverter
scart Konverter
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
18,69
Ersparnis zu Amazon 19% oder 4,30
Nur bei Amazon erhältlich

Microsoft Lumia 950

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden