PC-Absatz 2010 wieder mit zweistelligem Wachstum

Wirtschaft & Firmen Nach den schlechten Ergebnissen in diesem Jahr sollen die Verkaufszahlen von PCs 2010 wieder zweistellige Wachstumsraten aufweisen. Das geht aus einer Prognose des taiwanischen Marktforschers DRAMexchange hervor. Insgesamt sei eine Steigerung der Verkaufszahlen weltweit um 13 Prozent zu erwarten, hieß es. Der klassische Desktop-Computer trägt dazu aber nicht bei. Wegen des Umstiegs zahlreicher Privatkunden auf Notebooks und verschobenen Upgrade-Zyklen in Unternehmen stagniert der Absatz.

120 Millionen Desktop-Rechner sollen auf dem Weltmarkt verkauft werden können, das wären lediglich 0,6 Prozent mehr als in diesem Jahr. Allerdings gehen die Marktforscher davon aus, dass der Notebook-Absatz auf 160 Millionen Geräte anzieht. Das entspräche einem Wachstum von 22,5 Prozent.

Ein wenig schwächer wird die Steigerung bei Netbooks ausfallen. Die Verkaufszahlen steigen hier voraussichtlich um 22 Prozent auf 35 Millionen Geräte. Im Durchschnitt werden in jedem System dann 2,92 Gigabyte Arbeitsspeicher enthalten sein. 2009 lag der Wert erst bei 2,52 Gigabyte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden