LEDs werden wohl schon bald Standard-Beleuchtung

Wirtschaft & Firmen Die sinkenden Preise bei LEDs werden wohl bald dazu führen, dass die Leuchtdioden im Massenumfang zu Beleuchtung eingesetzt werden. Davon geht Lee Biing-jye, Chef des chinesischen LED-Herstellers Epistar aus. Einige Jahre werden bis dahin aber noch vergehen. Um im Massenumfang Einsatz zu finden, müsste der Preis für eine Leuchtkraft von 1.000 Lumen bei etwa 5 Dollar liegen. Das US-Energieministerium geht davon aus, dass diese Marke bereits im Jahr 2012 erreicht wird.

Lee glaubt hingegen nicht an einen solch schnellen Fortschritt, erklärte er gegenüber dem IT-Branchenmagazin 'DigiTimes'. Er erwartet, dass 2012 lediglich Verkaufspreise von 10 Dollar pro 1.000 Lumen realistisch sind.

Schließlich müssten die Produktionskosten für einen Verkaufspreis von 5 Dollar auf rund 3 Dollar zurückgehen, damit sich die Fertigung für die Hersteller rechnet. Aktuell kostet die Anfertigung eines 400-Lumen-LEDs als Leuchtmittel immerhin noch 30 bis 40 Dollar.

Vom Einsatz der LEDs als Leuchtkörper wird vor allem ein deutlich geringerer Stromverbrauch erwartet. Bereits im Jahr 2010 soll der globale Umsatz bei rund 1,9 Milliarden Dollar liegen, was etwa 2 Prozent des Gesamtmarktes im Beleuchtungsbereich entspricht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren126
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden