Belgien: Forscher gewinnen Strom aus Körperwärme

Forschung & Wissenschaft Forscher am belgischen Interuniversity Microelectronics Center haben ein System entwickelt, dass Strom aus der Körperwärme eines Menschen gewinnt und damit mobile Geräte versorgen kann. Die Energie wird unter der Verwendung von Thermopiles gewonnen. Diese nutzen die Unterschiede zwischen der Temperatur der Hautoberfläche und in der Umgebung um Strom zu erzeugen. Im Gegensatz zu anderen Ansätzen, bei denen die menschlichen Bewegungen zur Energiegewinnung genutzt werden, funktioniert die Technologie auch, wenn der Anwender still sitzt.

Allerdings ist die Menge des Stroms, der so erzeugt werden kann, vergleichsweise gering. Sie reicht bei weitem nicht aus, um beispielsweise ein Handy bei langen Telefonaten zu versorgen. Allerdings gibt es insbesondere im medizinischen Bereich verschiedene Anwendungsfelder.

So kann die Technologie beispielsweise genutzt werden, um ein dauerhaft getragenes Puls-Messgerät fortlaufend mit Energie zu versorgen. Es wäre nicht mehr nötig, dieses mit einer Batterie auszustatten, da die Thermopiles beständig eine bestimmte Menge an Strom bereitstellen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden