Konzept für Super-Akkus aus Nano-Kondensatoren

Peripherie & Multimedia Forscher der University of Illinois wollen ein Konzept gefunden haben, wie Akkus mit einer etwa zehnfachen Energie-Dichte heutiger High-End-Stromspeicher aussehen könnten. Ihr Design bezeichnen sie als "Digital Quantum Battery". Der Akku besteht im Wesentlichen aus einer großen Zahl von Kondensatoren, die jeweils nur rund 10 Nanometer groß sind. Effekte der Quantenmechanik sorgen dafür, dass die Ladungen in solch kleinen Bauelementen auch über längere Zeit erhalten bleiben.

Auch ließen sich deutlich größere Mengen Energie speichern als in einem Lithium-Ionen-Akku. Nicht nur portable Rechner wären so länger Einsatzfähig, auch das Problem der Versorgung von Elektroautos für weitere Reisen könnte so gelöst werden.

Allerdings gibt es noch kein klares Konzept, wie solche Akkus wirtschaftlich und konkurrenzfähig herzustellen sind. Die Forscher gehen davon aus, dass man wohl vergleichbare Produktionstechniken wie bei der Chip-Fertigung einsetzen könnte. Dies soll nun die Arbeit an einem Prototyp zeigen, der in etwa einem Jahr fertig sein soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden