120 Millionen €: Finanzspritze für Sky Deutschland

Wirtschaft & Firmen Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland erhält von seinem neuen Eigner, der News Corp. von Rupert Murdoch, eine deutliche Finanzspritze. Diese kommt dem Unternehmen im Rahmen einer Kapitalerhöhung zu. Sky Deutschland rechnet durch die Ausgabe von 49 Millionen neuen Aktien mit einem Erlös zwischen 110 Millionen und 120 Millionen Euro. Die News Adelaide Holdings, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der News Corp., wird die erwerben. Damit erhöht sich die Beteiligung Murdochs an Sky Deutschland von derzeit 39,96 Prozent auf bis zu 45,4 Prozent.

Sky hat seine Gläubiger-Banken ersucht, auf eine Pflichtsondertilgung aus den Erlösen des Anteilskapitals zu verzichten und die bestehenden Kreditauflagen anzupassen. Die beiden größten Darlehensgeber von Sky Deutschland haben der Verzichtserklärung und der Änderung der Kreditmodalitäten bereits zugestimmt.

Dadurch kann das Kapital direkt in das Geschäft investiert werden. So sind zusätzliche Investitionen in die Bereiche Marketing und Vertrieb geplant, um die Abonnentenzahl zu erhöhen. Außerdem solle das HD-Angebot erweitert und mit zusätzlichen Inhalten neue Kanäle eröffnet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:15 Uhr Android TV Box ZIDOO X8 Android 6.0 Quad Core 2G/8G Dual Band WIFI 1000Mbps LAN HDR USB3.0 HDMI IN Recoder SATA 3.0
Android TV Box ZIDOO X8 Android 6.0 Quad Core 2G/8G Dual Band WIFI 1000Mbps LAN HDR USB3.0 HDMI IN Recoder SATA 3.0
Original Amazon-Preis
109
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
92
Ersparnis zu Amazon 16% oder 17

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden