Microsofts Finanzchef soll bei GM-Sanierung helfen

Microsoft Der angeschlagene US-Autohersteller General Motors hat gestern die Verpflichtung von Chris Liddell als neuer Finanzchef bekannt gegeben. Liddell ist bisher noch als Chief Financial Officer des Softwarekonzerns Microsoft tätig. Bei GM soll Liddell künftig wahrscheinlich vor allem Ordnung in die Finanzen bringen. Der Autobauer hat derzeit mit massiven Schwierigkeiten zu kämpfen, die unter anderem zu einem Ringen um den Verkauf der deutschen Marke Opel und der Abschaffung der US-Automarke Saturn geführt haben.

Liddell soll als Teil des Vorstands von General Motors auch bei den derzeit laufenden Bemühungen zur Umstrukturierung des Konzerns helfen. Sein neuer Arbeitgeber schätze ihn vor allem wegen seiner großen Erfahrung, die ihn als Kandidaten für die Position einzigartig gemacht habe, hieß es. Das Finanzmanagement bei GM war jüngst massiv kritisiert worden.

Bei Microsoft hatte Liddell zuvor seit seiner Verpflichtung im Mai 2005 für eine deutlich striktere Kostenkontrolle gesorgt und eine größere finanzielle Disziplin durchgesetzt. Er war es auch, der im Zuge der Finanzkrise die ersten breit angelegten Entlassungen in der Geschichte von Microsoft vornehmen ließ.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden