Neonazi-Datenbanken: Wikileaks sucht Helfer

Internet & Webdienste Das Portal Wikileaks sucht derzeit nach Helfern, die sich bei der Aufbereitung von internen Datenbanken, Foren und vielem mehr von elf neofaschistischen Parteien beteiligen. Ziel sei es, das Material in ein Format zu bringen, das auch "Oma lesen kann", teilten die Betreiber mit. Dies sei einerseits notwendig, um Journalisten einen möglichst einfachen Zugang zu den Daten zu bieten und diese auch besser für Suchmaschinen indizierbar zu machen.

Die Daten umfassen 54 Megabyte, die hauptsächlich in Form von SQL-Datenbanktabellen vorliegen. Sie umfassen Mitgliederlisten, E-Mail-Adressen und interne Nachrichten, so dass ihre Auswertung einen tiefergehenden Einblick in die Strukturen der jeweiligen Organisationen ermöglicht.

Zu den Organisationen, von denen die Daten stammen, gehören unter anderem Aryan Nations aus den USA, das in Deutschland verbotene Blood and Honour-Netzwerk, White Revolution (ein Ableger der National Alliance aus den USA), Volksfront (ein Sammelbecken rechter Skinheads in den USA) sowie die texanische Rassisten-Organisation Hammerskin Nation.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Denon AHC821BKE2 hochauflösender In-Ear Kopfhörer mit Metallgehäuse (12mm Double Air Compression Treiber, OFC Kabel inkl. Geräuschdämpfung)
Denon AHC821BKE2 hochauflösender In-Ear Kopfhörer mit Metallgehäuse (12mm Double Air Compression Treiber, OFC Kabel inkl. Geräuschdämpfung)
Original Amazon-Preis
199
Im Preisvergleich ab
199
Blitzangebot-Preis
169
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden