Office 2010: "Sandbox"-Schutz für alte Dateiformate

Office Microsoft rüstet die neue Version seines Büropakets mit einer erweiterten Funktion zum Schutz vor Malware aus, die möglicherweise in Dateien älterer Office-Formate enthalten ist. Die Dateien werden so künftig immer in einer "Sandbox" geöffnet. Bei Office 2010 werden mit Hilfe der "Office File Validation" künftig alle Dateien von früheren Versionen von Word, PowerPoint, Excel & Co geprüft. Wenn sie nicht als vertrauenswürdig eingestuft werden, oder an einem vertrauenswürdigen Ort gespeichert sind, erfolgt die Öffnung in einer "geschützten Ansicht".

Dabei werden nach Angaben der Office-Entwickler die Zugriffsmöglichkeiten auf Systemressourcen reduziert, um so den Einfall von Schadsoftware zu verhindern. Die Prüffunktion wurde erstmals bei Publisher 2007 zur Prüfung von .PUB-Dateien eingeführt, nun erfolgt die Erweiterung auf .DOC-, .PPT- und .XLS-Dateien.

Durch die Überprüfung dauert es nur wenig länger, bis die Dateien angezeigt werden. Will der Anwender Veränderungen an dem jeweiligen Dokument vornehmen, kann er über eine spezielle Schaltfläche die Funktionen zum Editieren der Datei aktivieren und sie damit aus der "Sandbox" holen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Sony GTK-XB7 leistungsstarkes One Box Party Soundsystem (470 Watt Ausgangsleistung, Extra Bass, Bluetooth, NFC, Licht- und DJ-Effekte)
Sony GTK-XB7 leistungsstarkes One Box Party Soundsystem (470 Watt Ausgangsleistung, Extra Bass, Bluetooth, NFC, Licht- und DJ-Effekte)
Original Amazon-Preis
303,99
Im Preisvergleich ab
251,26
Blitzangebot-Preis
258,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 45,10

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden