3D-Filme können kommen: 3D-Blu-ray spezifiziert

Medien (DVD, Blu-Ray) Die Blu-ray Disc Association hat heute die Fertigstellung der Spezifikationen für Blu-ray-Discs mit 3D-Inhalten angekündigt. Ab 2010 sollen die ersten derartigen Scheiben im Handel erhältlich sein. Demnach werden die stereoskopischen Aufnahmen in der Auflösung 1080p (Vollbilder mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten) vorliegen und im Multiview-Video-Coding-Format (MPEG4 MVC) kodiert. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des bei gewöhnlichen Blu-ray-Discs verwendeten Kompressionsverfahrens H.264. Im Vergleich dazu sind die Daten rund 50 Prozent größer.

Blu-ray-Discs bieten bis zu 50 Gigabyte Speicherplatz, so dass auch die Aufnahmen für das linke und rechte Auge ohne Probleme Platz finden sollten. Die Spezifikationen besagen, dass 3D-fähige Player auch 3D-Menüs sowie 3D-Untertitel darstellen müssen.

Wer bereits einen Blu-ray-Player besitzt, muss sich keine Gedanken um die Kompatibilität machen. Diese Geräte spielen einfach die zusätzlich gespeicherte 2D-Fassung der Inhalte ab. Interessant ist, dass laut Ankündigung auch die Playstation 3 in der Lage sein wird, 3D-Blu-ray-Discs wiederzugeben. Sony hatte dies in der Vergangenheit bereits angedeutet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden