Nvidia: Intel-Kartellverfahren verändert die Industrie

Wirtschaft & Firmen Am gestrigen Mittwoch hat die US-Handelsaufsicht Anklage gegen den weltgrößten Halbleiterhersteller Intel erhoben, weil man dem Unternehmen vorwirft, seine Marktmacht missbraucht zu haben, um kleinere Konkurrenten aus dem Markt zu drängen. Der Nvidia-Chef Jen Hsun Huang hat in einem Memo Stellung zu diesem Verfahren bezogen und erklärt darin, warum es die Computerindustrie verändern könnte. "Die FTC glaubt, dass Millionen Konsumenten mehr bezahlt haben, im Gegenzug aber schlechtere Qualität erhalten haben. Zudem wurden Unternehmen mit ihren Angestellten aus Märkten gedrängt, in denen sie von Intel bedroht wurden", schreibt Huang.

Der Nvidia-Chef erklärt, dass Intel durchaus bewusst ist, dass die Grafik das wichtigste Merkmal eines PCs geworden ist - es ist der am schnellsten wachsende Bereich auf dem PC-Markt. Zudem ist Intel von der Tatsache beunruhigt, dass die Parallel-Computing-Technologie in den GPUs von Nvidia weltweit auf Interesse stößt und von zahlreichen Unternehmen genutzt wird, ist sich Huang sicher.

"Umso erfolgreicher wir geworden sind, desto größer wurde die Bedrohung für das Monopol von Intel. Anstatt konkurrenzfähige GPU-Lösungen zu entwickeln und durch die Leistung ihrer Produkte zu überzeugen, hat Intel gesetzeswidrige Maßnahmen eingeleitet, um uns aufzuhalten. Die FTC hat heute klargemacht, dass dies nicht akzeptabel ist."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden