Patch für Reader und Acrobat erscheint im Januar

Sicherheit & Antivirus Die Entwickler von 'Adobe' haben die Sicherheitsupdates zu den kürzlich entdeckten Schwachstellen in Adobe Reader 9.2 und Acrobat 9.2 für Januar des kommenden Jahres angekündigt. Die Lücken sollen bereits angegriffen werden. Von der Schwachstelle sollen die jeweiligen Versionen unter Windows, Mac OS X und Unix betroffen sein. Über eine entsprechend manipulierte PDF-Datei könnte ein Angreifer diese Lücke ausnutzen und möglicherweise die Systeme der Opfer übernehmen.

Den Anwendern wird bis zum Erscheinen des Updates am 12. Januar 2010 empfohlen, das JavaScript Blacklist Framework zu verwenden oder JavaScript in den beiden Anwendungen zu deaktivieren.

Unter Windows XP SP3, Vista und Windows 7 soll wegen der Datenausführungsverhinderung nur das Risiko einer Denial of Service-Attacke bestehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr Artlii LED Laptop Beamer Mini iPhone Beamer Handy Portable Projektor Unterst¨¹tzung 1080P Heimkino Video Projektor Smartphone Videospiele
Artlii LED Laptop Beamer Mini iPhone Beamer Handy Portable Projektor Unterst¨¹tzung 1080P Heimkino Video Projektor Smartphone Videospiele
Original Amazon-Preis
84,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
72,23
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12,76
Nur bei Amazon erhältlich

Acrobat Standard 2015 im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden