YouTube: Hitliste der meistgesehenen Videos 2009

Internet & Webdienste Das Videoportal YouTube hat erstmals in seiner Geschichte eine Liste der meistgesehenen Videos für ein Jahr heraus gegeben. Platz eins der Hitliste belegt die schottische Sängerin Susan Boyle, die im April bei einer britischen Talentshow auftrat. Boyles Auftritt bei "Britain's Got Talent", dem dortigen Ableger der auch hierzulande üblichen Talentsuche-Shows, bescherte ihr zwar nur den zweiten Platz im Wettbewerb, doch bei YouTube wurde in diesem Jahr kein anderes Video häufiger angeklickt. Insgesamt wurde die Aufzeichnung des Liedes "I Dreamed A Dream" mehr als 120 Millionen Mal angesehen.

Damit konnte Boyle mehr Hits sammeln als die drei in der Hitliste folgenden Videos zusammen. Den zweiten Platz belegte das Video "David After Dentist" mit 37 Millionen Views, das einen kleinen Jungen bei der Heimfahrt vom Zahnarzt unter dem Einfluss der ihm zuvor während der Behandlung verabreichten Schmerzmittel zeigt.

Platz drei ging an "JK Wedding Entrance Dance" mit 33 Millionen Zuschauern. Dieses Video zeigt die Hochzeit eines jungen Paares, dessen Freunde und Familie sich in einem aufwendig choreographierten Tanz vor dem Traualtar versammeln. Das Video wurde auch zu einem Beispiel für die Monetarisierung der YouTube-Inhalte, nachdem die Plattenfirma Sony die Rechte an dem als Hintergrundmusik verwendeten Titel "Forever" des Sängers Chris Brown für sich geltend machte.

Die letzten beiden Videos der Top-5 waren jeweils Werbeclips. Ein Trailer für den Film "The Twighlight Sage: New Moon" wurde insgesamt 31 Millionen Mal angesehen. Die Marke "Evian" konnte 27 Millionen Klicks sammeln, indem man ein Video veröffentlichte, in dem ein Baby Rollschuh-Stunts vorführt.

YouTube veröffentlichte auch eine Liste der meistgesehenen Musikvideos. Das Video zu dem Lied "I Know You Want Me" des Rappers Pitbull belegte hier mit 82 Millionen Klicks Platz 1. Die Sängerin Miley Cyrus belegt die Plätze zwei und drei mit den Videos zu "The Climb" (64 Mio. Hits) und "Party In The USA" (54 Mio. Hits).

Der Tod des Sängers Michael Jackson Ende Juni ging auch an YouTube nicht spurlos vorbei. Sein Name wurde zur häufigsten Suchanfrage der Monate Juni und Juli. Außerdem wurde das inzwischen 27 Jahre alte Video zu dem Song "Beat It" über 25 Millionen mal angesehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden