Erstes 4G/LTE-Mobilfunknetzwerk geht in Betrieb

Mobiles Internet Die beiden Unternehmen Ericsson und TeliaSonera haben heute in Stockholm das nach eigenen Angaben größte öffentliche Mobilfunknetz der vierten Generation (4G) in Betrieb genommen. Es kann ab sofort genutzt werden. Den dafür notwendigen USB-Adapter hat Samsung vorgestellt und wird ab morgen in Oslo verkauft. In der schwedischen Hauptstadt haben Ericsson und TeliaSonera ihren Firmensitz. Neben Stockholm wird ab sofort auch die norwegische Hauptstadt Oslo mit einem 4G-Netz überzogen. Die Hardware dafür stammt von Huawei und wird ebenfalls von TeliaSonera betrieben.

Die neue Technologie, die auch als Long Term Evolution (LTE) bezeichnet wird, soll laut Ericsson einen Downstream von über 100 MBit/s pro Funkzelle ermöglichen. Im Normalfall sollen 20 bis 80 MBit/s möglich sein. Dies bedeutet eine Verzehnfachung der Geschwindigkeit im Vergleich zu HSDPA. Auch der Ping im neuen Netz soll deutlich kleiner sein, so dass auch Online-Spiele möglich sind.

Die offizielle Vermarktung des neuen 4G-Netzes soll am 1. Juli 2010 beginnen und pro Monat 599 schwedische Kronen (ca. 58 Euro) kosten. 30 Gigabyte Datenvolumen sind enthalten. Wer bereits jetzt einen Vertrag mit TeliaSonera abschließt, zahlt bis Mitte 2010 nur 4 Kronen pro Monat. Den benötigten USB-Stick erhält man dazu. Einzeln soll er umgerechnet 336 Euro kosten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

Tipp einsenden