USA & Russland: "Abrüstung" im Internet geplant?

Recht, Politik & EU Die USA und Russland verhandeln derzeit darüber, wie man die Sicherheit im Internet verbessern kann. Ein wichtiger Punkt sind Einschränkungen bei der militärischen Nutzung des weltweiten Datennetzes, berichtet die 'New York Times'. Demnach scheinen sich die beiden Verhandlungspartner einem gemeinsamen Standpunkt zu nähern. Die ersten vertraulichen Gespräche fanden bereits im November statt und sollen im Januar weitergeführt werden. Russland will möglichst ein internationales Abkommen ausarbeiten, dass die zunehmende Bedrohung privater Netze durch militärische Aktivitäten einschränkt.

Die USA dagegen sind der Meinung, dass es nicht möglich ist, zwischen kommerzieller und militärischer Verwendung von Hard- und Software eindeutig zu unterscheiden. Laut der New York Times gehen russische Beobachter von einer Annäherung der Amerikaner aus, das US-Außenministerium teilt diese Auffassung aber nicht. Stattdessen will man die Gespräche nutzen, um international etwas gegen Cybercrime zu unternehmen.

Die USA gehen davon aus, dass Mittel gegen Kriminelle auch für die Abwehr militärischer Cyber-Attacken genutzt werden können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu : OLED Fernseher von LG
Bis zu : OLED Fernseher von LG
Original Amazon-Preis
2.349
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
2.199
Ersparnis zu Amazon 6% oder 150

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden