Russischer Investor will Messenger ICQ übernehmen

Internet & Webdienste Der Internetkonzern AOL führt derzeit laut Medienberichten Gespräche mit einem russischen Investor, bei denen es um einen Verkauf des Instant-Messaging-Dienstes ICQ geht. Schon im November wurde bekannt, dass AOL sich von ICQ trennen will. Laut einem Bericht der russischen Zeitung 'Vedomosti' (Google-Übersetzung) will die Investorengruppe Digital Sky Technologies (DST) ICQ zum Preis von 200 bis 250 Millionen US-Dollar kaufen. AOL hatte ICQ im Jahr 1998 selbst für rund 400 Millionen US-Dollar aufgekauft und es nach und nach mit dem hauseigenen Messenger AIM verbunden.

Derzeit hat ICQ in Russland monatlich rund 8,4 Millionen Einzelbesucher. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens ComScore ist es somit der am häufigsten verwendete Instant-Messaging-Service Russlands. Erste Gerüchte um einen möglichen Verkauf von ICQ kamen bereits vor knapp einem Monat auf.

Damals wurde bekannt, dass AOL offenbar die Investmentbanken Morgan Stanley und Allen & Co damit beauftragt hatte, einen Käufer für ICQ zu finden. Digital Sky Technologies beteiligt sich vor allem an Internetunternehmen. Im Mai 2009 hat man bereits für 200 Millionen US-Dollar Anteile am Social-Networking-Dienst Facebook erworben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr CUBOT Dinosaur 5.5'' 2.5D HD Screen 4G-Smartphone Android 6.0 Quad Core 1.3GHz Dual SIM Handy ohne Vertrag 3GB RAM+16GB ROM HotKnot WIFI 
CUBOT Dinosaur 5.5'' 2.5D HD Screen 4G-Smartphone Android 6.0 Quad Core 1.3GHz Dual SIM Handy ohne Vertrag 3GB RAM+16GB ROM HotKnot WIFI 
Original Amazon-Preis
134,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
101,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 33

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden