China: Panik-Downloads nach Tracker-Abschaltung

Filesharing Nachdem die chinesischen Behörden begannen, eine Reihe von BitTorrent-Trackern abzuschalten, reagierten die Nutzer nun mit regelrechten Panik-Downloads, die verbleibenden Anbietern zu schaffen machten. Wie das chinesische Portal 'Sina.com' berichtet, brach gestern beispielsweise der Tracker VeryCD zusammen. Der Betreiber sprach von technischen Problemen und kündigte eine schnellstmögliche Wiederherstellung an. Offenbar hatten die Server die rasant gestiegenen Nutzerzahlen nicht verkraftet.

VeryCD verzeichnete bisher rund 5 Millionen heruntergeladene Torrent-Files im Jahr. Diese Zahl dürfte in den letzten Tagen allerdings rasant gestiegen sein, immerhin wurden von den Behörden an die hundert vergleichbarer Seiten abgeschaltet, darunter auch BTChina - mit etwa 50 Millionen Nutzern einer der größten Tracker.

Der Ansturm sei allerdings nicht einfach nur dem zuzuschreiben, dass die User sich nun neue Tracker suchen. Viele befürchten, dass die Behörden bald generell dafür sorgen werden, dass solche Server nicht mehr erreichbar und die Nutzung von BitTorrent damit in China quasi unmöglich wird.

Das Portal berichtet, dass deshalb viele Nutzer noch schnell so viel Filme und andere Dateien herunterladen, wie möglich. Immerhin stellt BitTorrent für sie oft die wichtigste Quelle für den Zugang zu westlichem Entertainment dar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Tipp einsenden