US-Suche: Erster Rückschlag für Bing, Google legt zu

Internet & Webdienste Schlechte Nachrichten für Bing und Yahoo: Google konnte seinen Marktanteil am US-Suchmaschinengeschäft im November um 1,4 Prozent ausbauen. Laut den Marktforschern von Hitwise kommt das Unternehmen nun auf 71,6 Prozent, berichtet 'crn'. Zum ersten Mal nach dem Start von Bing im Sommer musste Microsoft einen Rückgang der Marktanteile hinnehmen. So kam der Redmonder Konzern im November auf 9,3 Prozent, also 0,3 Prozent weniger als im Oktober. Yahoo fiel um 0,7 Punkte auf 15,4 Prozent. Allerdings gibt es für Microsoft auch gute Nachrichten: In den Bereichen Auto, Business & Finanzen, Entertainment und Sport konnte man von Monat zu Monat zweistellige Zuwachsraten verzeichnen.

Der Konkurrenzkampf zwischen Google und Microsoft nimmt derzeit im Suchmaschinengeschäft neue Ausmaße an. Nachdem Microsoft kürzlich Bing 2.0 vorgestellt hat und vor allem mit dem neuen Kartendienst auf Basis von Silverlight überzeugen will, konterte Google in dieser Woche umgehend und stellte eine ganze Reihe neuer Angebote vor.

Doch schon bald wird Google mehr Druck zu spüren bekommen, denn der Vertrag zwischen Microsoft und Yahoo ist unterschrieben. Zukünftig wird Microsoft die Suchergebnisse für Yahoo liefern. Dadurch würde der Konzern aus Redmond auf eine theoretischen Marktanteil von 24,7 Prozent kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Tipp einsenden