USA: Abmahnung gegen Modern-Warfare-2-Spieler

PC-Spiele In den USA haben einige Spieler von "Call of Duty: Modern Warfare 2" Abmahnungen von ihrem Internet-Provider erhalten. Der Grund: Sie haben einen Spieleserver über ihren Privatanschluss laufen lassen. In Modern Warfare 2 fungiert jeder beliebige Spieler im Multiplayer-Modus als Server. Allerdings wird dies in den Vertragsbedingungen der Internetanbieter untersagt. In Folge dessen erhalten nun viele Spieler Abmahnungen, berichtet 'codinfobase.de'.

In den Schreiben der Provider heißt es, dass man den Internetanschluss sperren wird, wenn weiterhin ein Spieleserver betrieben wird. Wer seinen Zugang zum Internet behalten will, muss das Spielen von "Call of Duty: Modern Warfare 2" einstellen.

Eine Alternative für den Multiplayer-Modus gibt es nicht. Das IWNet ist dafür zwingend erforderlich. Es gibt dem Spieler keine Möglichkeit festzulegen, wer den Server stellt. Auch in Deutschland könnte es zu Problemen kommen, denn auch hierzulande untersagen die Provider den Betrieb eines Spieleservers.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden