"Internetsüchtige" verletzen sich häufiger selbst

Internet & Webdienste Eine neue chinesisch-australische Studie belegt, dass Teenager, die "internetabhängig" sind, mit größerer Wahrscheinlichkeit Verhaltensstörungen aufweisen oder sich selbst Schaden zufügen. Insgesamt wurden 1618 Jugendliche aus der Provinz Guangdong in China untersucht. Ein Teil der Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren gab zu Protokoll, dass sie sich schon durch Schläge, Verbrennungen oder Quetschungen Verletzungen zugefügt haben. Bei Studienteilnehmern, die nach eigenen Angaben abhängig vom Internet sind, sei der Anteil derer, die sich in den letzten Monaten selbst verletzten 2,4 Mal höher, berichtet 'The Money Times'.

Insgesamt war der Anteil der Jugendlichen, die sich selbst für schwer internetabhängig halten, mit unter einem Prozent sehr gering. Rund 10 Prozent stuften ihre Abhängigkeit jedoch als "moderat" ein. Für die Autoren der Studie von der University of Notre Dame belegen die Ergebnisse Zusammenhänge zwischen Internet-Abhängigkeit und Selbstverletzungen.

Weltweit wird seit Jahren heiß diskutiert, ob die exzessive Nutzung des Internets zu Suchtverhalten führen kann. Gerade in Asien gibt es bereits Behandlungsmöglichkeiten wegen Internet-Abhängigkeit. Vor allem in China wird mit vielerlei Maßnahmen versucht, der Sucht nach dem Internet unter Jugendlichen entgegen zu wirken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:50 Uhr MEDION LIFE P64112 MD 43728 Kompaktanlage mit Bluetooth-Funktion, MP3, USB, UKW Radio, 2 x 50 Watt
MEDION LIFE P64112 MD 43728 Kompaktanlage mit Bluetooth-Funktion, MP3, USB, UKW Radio, 2 x 50 Watt
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
69,95
Blitzangebot-Preis
55,55
Ersparnis zu Amazon 21% oder 14,43

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden