Google Visual Search: Zukunft der mobilen Suche?

Handys & Smartphones Der deutsche Entwickler Hartmut Neven leitet ein Team von Google-Mitarbeitern, die ein neuartiges Produkt namens "Visual Search" entwerfen. Es soll die Kamera in Handys und Smartphones zur Suchmaschine machen. Die Idee: Möchte man Informationen zu einem beliebigen Objekt haben, sei es ein bestimmtes Gebäude in einer fremden Stadt oder ein Tier, muss man es lediglich fotografieren. Das Bild wird automatisch an die Google-Server gesendet, die es analysieren und die gewünschten Informationen sofort zur Verfügung stellen.


Die Visual Search verzichtet auf das Formulieren von Suchbegriffen und nimmt Fotos als Eingabe entgegen. "Du siehst etwas was dich interessiert, holst dein Kamera-Handys aus der Tasche, fotografierst das Objekt und löst damit eine Google-Suche aus", erklärt Neven sein Projekt. Allerdings ist die Visual Search noch nicht reif für den Markt.

Nachdem man den neuen Dienst ausgewählten Testern präsentiert hatte, stellte man fest, dass noch nicht alles so funktioniert, wie es funktionieren soll. Der Test soll nun auf alle rund 20.000 Google-Mitarbeiter ausgedehnt werden, die anschließend ihr Feedback zur Visual Search abgeben. Wie die neuartige mobile Suche funktioniert, zeigt das obige Video.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden