Appjet: Google kauft Betreiber von Etherpad auf

Wirtschaft & Firmen Google übernimmt den offiziellen Bekanntmachungen zufolge den Etherpad-Betreiber Appjet. Das Angebot von Etherpad soll bis Ende März des kommenden Jahres noch zur Verfügung stehen, teilte 'ComputerWorld' mit. Auch wenn sich am gewohnten Angebot von Etherpad bis 31. März 2010 nichts ändern soll, so können die Anwender ab sofort keinen neuen kostenlosen Dokumente, die als Pads bezeichnet werden, mehr anlegen. Folglich will Google den Dienst schrittweise einstellen.

Die Entwickler von Etherpad sollen künftig mit der Arbeit an Google Wave beschäftigt werden. Vom Grundgedanken her sind sich die beiden Dienste durchaus ähnlich.

Schließlich können die Nutzer von Etherpad in Echtzeit und in Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern über einen webbasierten Editor an Projekten arbeiten. Vergleichbare Gedanken verfolgt Google auch bei Wave.

Da auch die kostenpflichtige Professional Edition von Etherpad abgeschaltet wird, steht den Kunden ab sofort eine Exportfunktion zur Verfügung. Damit lassen sich die angefertigten Pads in Form von ZIP-Dateien exportieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:15 Uhr TICTID BMP5 Pro Mini PC mit 4GB Ram und 64GB RomTICTID BMP5 Pro Mini PC mit 4GB Ram und 64GB Rom
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
179,99
Blitzangebot-Preis
152,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 27
Im WinFuture Preisvergleich

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden