Oracle: Bericht über MySQL-Ausgliederung ist falsch

Wirtschaft & Firmen Am gestrigen Freitag sind im Internet zahlreiche Meldungen über eine angebliche Ausgliederung von MySQL in eine eigenständige Sparte aufgetaucht. Deborah Hellinger von Oracle hat diese Meldungen nun als komplett unrichtig hingestellt. Die New York Post berichtete unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen, dass die Open-Source-Datenbank MySQL in eine eigene Geschäftseinheit ausgelagert werden soll. Die nicht näher benannten Quellen haben verlauten lassen, dass Oracle dies in die Tat umsetzen werden, um einen unabhängigen Geschäftsbetrieb zu gewährleisten.

Aus diesem Grund solle MySQL vom Rest des Unternehmens Oracle klar getrennt werden. Eine Stellungnahme lag dazu von Oracle nicht vor. Inzwischen hat sich Deborah Hellinger von Oracle laut einem Artikel von 'Heise' dazu geäußert. Ihren Aussagen zufolge sei dieser Sachverhalt nicht richtig.

Besonders das Thema MySQL kritisierte die EU-Kommission im Hinblick auf die geplante Oracle-Sun-Übernahme. Es wird unter anderem eine negative Auswirkung auf den Markt der Datenbanksoftware durch die Kombination von MySQL und den Produkten von Oracle befürchtet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden