Haft wegen zufälligem Twilight-Mitschnitt im Kino

Recht, Politik & EU In den USA musste die 22-jährige Samantha Tumpach zwei Tage im Gefängnis verbringen, weil sie eher zufällig einige Minuten des Films "Twilight: New Moon" in einem Kino mitfilmte. Ihr droht nun außerdem eine Anklage wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht. Auf das Abfilmen im Kino steht dabei im schlimmsten Fall eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren. Dabei wollte Tumpach lediglich den Beginn einer kleinen Überraschungsparty zum Geburtstag ihrer Schwester festhalten, berichtete die Tageszeitung 'Sun Times'.

Als die Anwesenden Familienmitglieder das Lied "Happy Birthday" anstimmten, drückte die Betroffene auf den Auslöser ihrer Digitalkamera. Im Hintergrund der kleinen Feier liefen allerdings bereits einige Minuten Kino-Werbung und auch einige Szenen des Filmes sind auf der Aufnahme zu sehen.

Ein Mitarbeiter sah Tumpach mit der laufenden Kamera im Kinosaal stehen und rief die Polizei. Diese beschlagnahmte die Kamera und nahm die junge Frau mit auf das Revier. Die Polizei räumte ein, dass in der Aufzeichnung lediglich rund vier Minuten des Filmes zu sehen sind. Trotzdem soll die Betroffene angeklagt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren88
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr Transcend JetDrive 520 interne SSD 480GB SATA III für MacBook Air (Mitte 2012)Transcend JetDrive 520 interne SSD 480GB SATA III für MacBook Air (Mitte 2012)
Original Amazon-Preis
379,75
Im Preisvergleich ab
332,10
Blitzangebot-Preis
319,99
Ersparnis zu Amazon 16% oder 59,76

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden