EFF: Behörden nutzen Twitter & Co. für Ermittlungen

Datenschutz Die US-amerikanische Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) verlangt von mehreren US-Behörden Informationen darüber, welche Daten in sozialen Netzwerken gesammelt und für Ermittlungen genutzt werden. Da sich die Regierungsstellen nicht kooperativ zeigten, hat die EFF nun eine Klage eingereicht und will auf diesem Wege die Auskunft bekommen. Man verlangt Auskunft darüber, welche Daten bei Facebook, YouTube, Flickr und Twitter gesammelt werden und wie diese für Ermittlungen sowie für Überwachungen eingesetzt werden.

In den letzten Wochen und Monaten wurde bekannt, dass die Daten sozialer Netzwerke für polizeiliche Ermittlungen verwendet werden. Deshalb fragte die EFF bei den zuständigen Stellen an und beruft sich dabei auf den Freedom of Information Act (FOIA). Unter anderen sollen der Geheimdienst CIA, das Verteidigungsministerium sowie das Justizministerium Auskunft geben.

In der Klageschrift der EFF (PDF) werden auch einige Fälle genannt, bei denen die US-Behörden auf die Daten sozialer Netzwerke zurückgegriffen haben. So wurde Facebook nach Minderjährigen durchsucht, die Alkohol konsumiert haben. Bei YouTube eingestellte Videos wurden analysiert, um die Teilnehmer gewalttätiger Demonstrationen auszumachen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

Tipp einsenden