Google Wave wird für Verbrecherjagd eingesetzt

Internet & Webdienste Seit geraumer Zeit läuft ein ausgedehnter Betatest für den kommenden Google-Dienst "Wave". Das Unternehmen will damit die Online-Kommunikation revolutionieren, doch bislang beschäftigen sich die Tester mit der Frage, wofür man den Dienst eigentlich einsetzt. Eine besonders kreative Einsatzmöglichkeit hat jetzt die 'Seattle Times' entdeckt. Sie will mit Hilfe von Google Wave dazu beitragen, einen Mörder zu identifizieren und zu fassen. Dazu hat man eine öffentliche "Wave" versendet, an der sich jeder Nutzer des Dienstes beteiligen kann.

Google Wave Manhunt In dieser endlosen Nachricht sollen alle Informationen zusammengetragen werden, die zur Ergreifung des Täters führen könnten. Bereits jetzt findet man dort eine Beschreibung des Mannes, einen Link zum Polizeifunk, ein Live-Video von der Suche sowie eine Liste von Schulen, die geschlossen wurden. Ob sich auch die zuständigen Polizisten an dieser Wave beteiligen ist nicht bekannt. Es wäre jedoch ratsam, denn bis jetzt haben sich hunderte Personen der Online-Suche angeschlossen.

In Seattle wird derzeit Maurice Clemmons gesucht, der sich eine tödliche Schießerei mit mehreren Polizisten geliefert hat. Die Suche nach dem Killer beschäftigt derzeit die gesamten Vereinigten Staaten. Fast im Minutentakt gibt es neue Erkenntnisse und Fortschritte bei der Jagd.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
549
Im Preisvergleich ab
529
Blitzangebot-Preis
499
Ersparnis zu Amazon 9% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden